WORLD HEAVYWEIGHT TITLE

WRESTLER DATUM ORT BESONDERES VORKOMMNIS
Orville Brown 14.07.1948   Wurde als erster Champion anerkannt
Lou Thesz 27.11.1949   Titel wurde ihm geschenkt, da Orville Brown vor ihrem Match verletzt war; besiegte George Wagner am 27.07.1950 in Chicago, IL um mit dem AWA World Heavyweight Title zu vereinigen; besiegte Baron Michele Leone am 21.05.1952 in Los Angeles, CA um mit dem California World HW Title zu vereinigen; verlor den Titel am 22.03.1955 in San Francisco durch DQ gegen Leo Nomellini, aber der Titel wurde ihm zurückgegeben
Billy Watson 15.03.1956 Toronto, ON, KANADA  
Lou Thesz [2] 09.11.1956 St. Louis, MO verlor den Titel am 14.06.1957 in Chicago, IL gegen Edouard Carpentier wegen einer Verletzung, aber der Titel wurde ihm zurückgegeben
Dick Hutton 14.11.1957 Toronto, ON, KANADA  
Pat O'Connor 09.01.1959 St.Louis, MS  
Buddy Rogers 30.06.1961 Chicago, IL verlor den Titel am 21.11.1961 in Montreal, QB, KANADA gegen Killer Kowalski, aber der Titel wurde ihm zurückgegeben
Lou Thesz [3] 24.01.1963 Toronto, ON, KANADA  
Gene Kiniski 07.01.1966 St.Louis, MO  
Dory Funk Jr. 11.02.1969 Tampa, FL Verlor den Titel zwar an Lord Al Hayes im Jahre 1972, der Titelwechsel wurde aber später revidiert
Harley Race 24.03.1973 St.Louis, MO  
Jack Brisco 20.07.1973 Houston, TX  
Giant Baba 02.12.1974 Kagoshima, JAPAN  
Jack Brisco [2] 09.12.1974 Toyohashi, JAPAN  
Terry Funk 10.12.1975 Miami, FL  
Harley Race [2] 06.02.1977 Toronto, ON, KANADA Verlor den Titel am 27.02.1979 in Auckland, NEUSEELAND gegen Peter Maivea, aber Maivea wollte den Titel nicht annehmen
Dusty Rhodes 21.08.1979 Tampa, FL  
Harley Race [3] 26.08.1979 Orlando, FL  
Giant Baba [2] 31.10.1979 Nagoya, JAPAN  
Harley Race [4] 07.11.1979 Amagasaki, JAPAN  
Giant Baba [3] 04.09.1980 Saga, JAPAN  
Harley Race [5] 09.09.1980 Ohtsu, JAPAN  
Tommy Rich 27.04.1981 Augusta, GA  
Harley Race [6] 01.05.1981 Gainsville, GA  
Dusty Rhodes [2] 21.06.1981 Atlanta, GA  
Ric Flair 17.09.1981 Kansas City, MO Verlor den Titel am 09.02.1983 in Miami. FL an den "Mask Rider " Dusty Rhodes, aber der Titel wurde wieder an Flair zurückgegeben weil sich Rider weigerte die Maske abzunehmen
Harley Race [7] 10.06.1983 St.Louis, MO  
Ric Flair [2] 24.11.1983 Greensboro, NC  
Harley Race [8] 21.03.1984 Wellington, NEUSEELAND  
Ric Flair [3] 23.03.1984 Kallang, SINGAPUR  
Kerry Von Erich 06.05.1984 Irving, TX  
Ric Flair [4] 24.05.1984 Yokosuka, JAPAN Verlor den Titel am 28.11.1985 in Atlanta,GA an Dusty Rhodes, der Titelwechsel wurde aber später revidiert
Dusty Rhodes [3] 25.07.1986 Greensboro, NC  
Ric Flair [5] 07.08.1986 St.Louis, MO  
Ronnie Garvin 25.09.1987 Detroit, MI  
Ric Flair [6] 26.11.1987 Chicago, IL  
Ricky Steamboat 20.02.1989 Chicago, IL  
Ric Flair [7] 07.05.1989 Nashville, TN  
Sting 07.07.1990 Baltimore, MD Besiegte Ric Flair um den NWA World Heavyweight Titel
Da es die NWA als eigenständige Organisation ab jetzt nicht mehr gab, wurde der Titel im Januar 1991 in WCW World Heavyweight Titel umbenannt
Ric Flair 11.01.1991 East Rutherford, NJ Titel wurde ihm am 01.07.1991 aberkannt
Lex Luger 14.07.1991 Baltimore, MD Besiegte Barry Windham
Sting [2] 29.02.1992 Milwaukee, WI  
Big Van Vader 12.07.1992 Albany, GA  
Ron Simmons 02.08.1992 Baltimore, MD  
Big Van Vader [2] 30.12.1992 Baltimore,MD  
Sting [3] 11.03.1993 London, ENGLAND  
Big Van Vader [3] 17.03.1993 Dublin, IRLAND  
Ric Flair [2] 27.12.1993 Charlotte, NC Titel wurde am 17.04.1994 in Chicago, IL nach einem Double Pin von Flair und Ricky Steamboat für vakant erklärt
Ric Flair [3] 24.04.1994 Atlanta, GA Besiegte Ricky Steamboat
Hulk Hogan 17.07.1994 Orlando, FL  
The Giant (Paul Wight) 29.10.1995 Detroit, MI Titel wurde ihm am 06.11.1995 aberkannt, da er Titel zuvor nur durch DQ gewonnen hatte
Randy Savage 26.11.1995 Norfolk, VA Gewann den Titel als Sieger der World War 3 - Battle Royal
Ric Flair [4] 27.12.1995 Nashville, TN  
Randy Savage [2] 22.01.1996 Las Vegas, NV  
Ric Flair [5] 11.02.1996 St.Petersberg, FL  
The Giant [2] 22.04.1996 Albany, GA  
Hulk Hogan [2] 10.08.1996 Sturgis, SD  
Lex Luger [2] 04.08.1997 Auburn Hills, MI  
Hulk Hogan [3] 09.08.1997 Sturgis, SD  
Sting [4] 28.12.1997 Washington DC Gab den Titel später zurück, da er Hogan sowohl bei Starrcade (28.12) als auch bei Nitro (29.12.) nicht klar besiegen konnte; der Titel wurde am 08.01.1998 deswegen für vakant erklärt
Sting [5] 22.02.1998 San Francisco, CA Besiegte Hulk Hogan
Randy Savage [3] 19.04.1998 Denver, CO  
Hulk Hogan [4] 20.04.1998 Colorado Springs, CO  
Bill Goldberg 06.07.1998 Atlanta, GA  
Kevin Nash 27.12.1998 Washington DC  
Hulk Hogan [5] 04.01.1999 Atlanta, GA  
Ric Flair [6] 14.03.1999 Louisville, KY  
Diamond Dallas Page 11.04.1999 Tacoma, WA Besiegte Hogan, Flair und Sting in einem Four Way-Match
Sting [6] 26.04.1999 Fargo, ND  
Diamond Dallas Page [2] 26.04.1999 Fargo, ND Besiegte Sting, Nash und Goldberg in einem Four Way-Match
Kevin Nash [2] 09.05.1999 St. Louis, MO  
Randy Savage [4] 11.07.1999 Fort Lauderdale, FL Gewann den Titel im Match Savage & Sid Vicious vs Nash & Sting
Hulk Hogan [6] 12.07.1999 Jacksonville, FL  
Sting [7] 12.09.1999 Winston-Salem, NC Verlor den Titel am 24.10.1999 in Las Vegas, NV an Bill Goldberg, aber das Match wurde nicht gewertet; Titel wurde ihm am 25.10.1999 in Phoenix, AZ aberkannt, da Sting am Vorabend einen Referee attackiert hatte
Bret Hitman Hart 21.11.1999 Toronto, ON, KANADA Besiegte Chris Benoit in einem Turnier-Finale; Titel wurde am 20.12.1999 in Baltimore,MD auf Grund der Vorfälle bei Starrcade 99 für vakant erklärt
Bret Hitman Hart [2] 20.12.1999 Baltimore, MD Besiegte Bill Goldberg; Titel wurde ihm am 16.01.2000 auf Grund einer Verletzung aberkannt
Chris Benoit 16.01.2000 Cincinnati, OH Besiegte Sid Vicious; einen Tag später wurde verkündet das das Ergebnis des Matches vom Vortag Null und Nichtig sei -> d.h. Benoit war nie wirklich WCW-Champion!
Sid Vicious 24.01.2000 Los Angeles, CA Besiegte Kevin Nash
Kevin Nash [3] 25.01.2000 Las Vegas, NV Da Nash Commissioner war, machte er sich selbst zum Champion...
Sid Vicious [2] 25.01.2000 Las Vegas, NV Besiegte Kevin Nash und Ron Harris in einem Three Way-Match; der Titel wurde am 10.04.2000 von Bischoff & Russo für vakant erklärt
Jeff Jarrett 16.04.2000 Chicago, IL Besiegte Diamond Dallas Page
Diamond Dallas Page [3] 24.04.2000 Rochester, NY  
David Arquette 25.04.2000 Syracuse, NY Gewann den Titel im Match Arquette & DDP vs Jarrett & Russo
Jeff Jarrett [2] 07.05.2000 Kansas City, MO Besiegte Arquette und DDP in einem Three Way-Match
Ric Flair [7] 15.05.2000 Biloxi, MS Titel wurde ihm am 22.05.2000 in grand Rapids, MI aberkannt
Jeff Jarrett [3] 22.05.2000 Grand Rapids, MI Besiegte Kevin Nash
Kevin Nash [4] 23.05.2000 Saginaw, MI Besiegte Jarrett & Scott Steiner in einem Three Way-Match
Ric Flair [8] 29.05.2000 Salt Lake City, UT Titel wurde ihm von Kevin Nash geschenkt
Jeff Jarrett [4] 29.05.2000 Salt Lake City, UT Verlor den Titel am 09.07.2000 in Daytona Beach, FL an Hulk Hogan, Titelwechsel wurde aber noch am selben Abend von Vince Russo für ungültig erklärt
Booker T 09.07.2000 Daytona Beach, FL  
Kevin Nash [5] 28.08.2000 Las Cruces, NM  
Booker T [2] 17.09.2000 Buffalo, NY Titel wurde am 26.09.2000 in Wilkes-Barre, PA von Vince Russo für vakant erklärt
Booker T [3] 02.10.2000 San Francisco, CA Besiegte Jeff Jarrett
Scott Steiner 26.11.2000 Milwaukee, WI  
Booker T [4] 26.03.2001 Panama City, FL  
Die WCW wurde im März 2001 von Vince McMahon gekauft und der WCW HW Titel wurde im Laufe der "Invasion"- Storyline wieder eingeführt!
Kurt Angle 24.07.2001 Pittsburgh, PA  
Booker T [5] 30.07.2001 Philadelphia, PA  
The Rock 19.08.2001 San Jose, CA  
Chris Jericho 21.10.2001 St. Louis, MO  
The Rock [2] 05.11.2001 Uniondale, NY  
Chris Jericho [2] 09.12.2001 San Diego, CA Der Titel wurde mit dem WWF Heavyweight Title vereinigt; Jericho besiegte Steve Austin in einem Turnier-Finale

ZURÜCK